Link zum Anmeldeformular der Berufsschule

Link zum aktuellen Stundenplan gültig ab 09.09.2019

Telefonische Krankmeldungen an das Sekretariat sind ab 07:00 Uhr morgens möglich.
Sonntag, 20. Oktober 2019
Start
Drucken
   

Norwegen erlebt!


Vor den Osterferien war es endlich so weit - der erste Schüleraustausch zu unseren Freunden aus Norwegen stand an. Lange hatten wir Schüler des Wirtschaftsgymnasiums darauf hingefiebert.

Im Oktober verbrachten die Schüler der Videregaede Skole aus Mysen bereits eine Woche bei uns in Gelsenkirchen und wir freuten uns nun auf den Gegenbesuch in Norwegen.

Am Mittwoch trafen wir uns bereits um 03:20 Uhr am Gelsenkirchener Hauptbahnhof, um den Zug zum Flughafen Düsseldorf zu nehmen. Mit einem kurzen Stopp in Amsterdam landeten wir einige Stunden später voller Vorfreude in Oslo. Dort wurden wir von den norwegischen Schülern und Lehrern herzlich empfangen und fuhren gemeinsam mit einem eigenen Schulbus in die 60 Kilometer entfernte Kleinstadt Mysen.  
Weiterlesen...
 

Deckel gegen Polio Aktion

„Leider haben wir von der Aktion erst so spät erfahren, so dass uns nicht mehr viel Zeit blieb, eine riesen Menge an Deckeln zu sammeln.“

Als die HHU7 von ihrer Klassenlehrerin von der Deckel gegen Polio Aktion der Rotary-Stiftung erfuhr, wollten sie diese Aktion unbedingt unterstützen.  Es ging darum Plastikdeckel zu sammeln, damit diese zu Recyclingzwecken an Werkstoffhöfe weiterverkauft werden, um von dem Erlös Impfungen gegen Polio in Afghanistan, Nigeria und Pakistan zu finanzieren.

Innerhalb kurzer Zeit sammelten die Schüler und Schülerinnen der HHU7, insbesondere durch die Unterstützung der Einzelhandelsklassen und der Lehrer ca. 1300 Deckel.

„Das ist gar nicht so einfach, so viele Deckel zusammen zu bekommen, erst denkt man, das geht ganz schnell. Aber auch wenn es hätten mehr Deckel sein können, freuen wir uns dennoch einen kleinen Beitrag geleistet zu haben“, sagt eine Schülerin abschließend, als alle Deckel gezählt waren.

Deckel
 
   

                                                                           Falsche Fünfziger? - nicht Am Goldberg!

 
Traditionell besuchte uns die Deutsche Bundesbank vor den Osterferien und schulte insgesamt 21 Klassen unterschiedlicher Bildungsgänge im richtigen Umgang mit Falschgeld. Besonders vorsichtig sollte der Umgang mit und die Prüfung des  50-Euro-Scheins erfolgen, da dieser mit aktuell 73 % aller gefälschter Banknoten den größten Teil ausmacht und das, obwohl vor zwei Jahren die 20-Euro- und 50-Euro-Banknoten  noch vergleichbare Werte aufwiesen. Thomas Repkewitz, Mitarbeiter der Bundesbank führt diese Veränderung darauf zurück, dass die Fälscher noch große Probleme haben die „neuen“ Banknoten zu fälschen. Die bereits länger zurückliegende Einführung der 20-Euro-Note hat den Fälschern die „Arbeit“ erheblich erschwert. Einen ähnlichen Effekt erhofft er sich von den neu eingeführten 50-Euro-Scheinen.
Weiterlesen...
 
   

Erkundungsauftrag II im Groß- und Außenhandel
Besuch bei Heinrich Schütt Stahl in Gelsenkirchen


Auch in diesem Jahr konnten die angehenden Kaufleute im Groß und Außenhandel eine Betriebsbesichtigung durchführen. Im Rahmen des Erkundungsauftrages II hatten wir die Möglichkeit, das Unternehmen Heinrich Schütt Stahl KG GmbH & Co in Gelsenkirchen zu besuchen. Dort wurde uns das Unternehmen und speziell das Lager des Unternehmens von dem Auszubildenden Daniel Fischer-Ramanathan professionell vorgestellt. Es wurde gezeigt, welchen Gefahren man bei der Arbeit im Lager eines Stahlunternehmens begegnen könnte. Des Weiteren besitzt das Unternehmen eine sehr moderne Querteilanlage, welche ein Coil zu Blechen abtafelt. Zum Schluss wurde uns die erst kürzlich gekaufte Nachbarhalle gezeigt, die einen Schiffsanleger hat. Wir hatten Glück, dass an diesem Tag ein Schiff aus Antwerpen (Belgien) dort anlegte und wir hautnah beobachten konnten, wie die einzelnen Coils abgeladen wurden. Insgesamt wurden 2.500 Tonnen vom Schiff gelöscht. Abschließend wurde auch für unser leibliches Wohl gesorgt. Die Betriebserkundung war sehr interessant und wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich beim Unternehmen Heinrich Schütt Stahl KG GmbH & Co und besonders bei den Auszubildenden aller drei Lehrjahre für die spannende Führung und den tollen Tag.

ArtikelSchuettStahl
 
«StartZurück123WeiterEnde»

Kooperationen und Projekte

allelogosfooter2.jpg
 

Aktuelle Termine

Keine Termine

ESBK & social networks

Zu Stayfriends...

logo_stayfriends

Zu Facebook... 

f logo